Original intro r11 c4

1927 wurde Cassina unter dem Namen "Amedeo Cassina" von den Brüdern Cesare und Umberto Cassina im italienischen Meda gegründet. Erst im Laufe der Zeit verkürzte man den Firmennamen auf Cassina. Die natürlichen Materialien Holz und Leder bieten ein Höchstmaß an Individualität. Durch gründliche Materialprüfungen und einem einheitlicher Standard entstehen hochwertige Designermöbel, deren langlebige Qualität seit Jahrzehnten fest mit dem Namen Cassina verbunden ist. Designer, wie Le Corbusier, Pierre Jeanneret und Charlotte Perriand, prägten mit ihren Designersesseln oder Designersofas das Image Cassinas maßgeblich als traditionsreiches Unternehmen mit. Sehr bekannt sind die Modelle LC2 und LC3.

Produkte von Cassina wurden entworfen von Hannes Wettstein, Le Corbusier, Vico Magistretti, Mario Bellini, Piero Lissoni, Le Corbusier, Pierre Jeanneret, Charlotte Perriand, Toshiyuki Kita, Philippe Starck, Gerrit T. Rietveld, Rodolfo Dordoni, Charlotte Periand, Charles Rennie Mackintosh, Carlo Scarpa, Franco Albini, Luca Nichetto, Gaetano Pesce, Jean Louis Berthet und Denis Vasset, Kazuhide Takahama, Constantin Brancusi, Charlotte Perriand und Vico Magistretti

Produkte von Cassina