Original 98b84d4a34

Mit der „Schrankwand 61 cm“ schrieb interlübke 1962 Möbelgeschichte. Die Endlosbauweise mit variabler Inneneinteilung bedeutete den Durchbruch für die deutsche Möbelfirma mit Sitz in Wiedenbrück, die 1937 von Hans und Leo Lübke gegründet worden war. Die Ursprünge liegen in der Ausrichtung als „Spezialfabrik für polierte Schlafzimmer“. In Serienfertigung wurden sie produziert, bis interlübke 1956 einen neuen Kurs einschlug: den Wechsel zu einem modularen An- und Aufbauprogramm. Heute produziert interlübke Spezialist für hochwertige Systemmöbel zum Wohnen, Schlafen und Arbeiten mit rund 245 Mitarbeitern im ostwestfälischen Rheda-Wiedenbrück Schränke, Betten, Raumtrenner, Regal- und Kommodensysteme.

„Mit dem Claim ‚serienmäßig einzigartig’ bringen wir unsere charakteristischen Eigenschaften und Stärken auf den Punkt“, erklärte einmal Leo Lübke. Die Kompetenz für Systemmöbel sollte nicht nur vollendete Einzelmöbel oder durchgängige Möblierungskonzepte für komplette Einrichtungen hervorbringen, sondern auch maßgefertigte Sonderanfertigungen für Innenausbauten. Anfang 2013 unternahm das Unternehmen einen Neustart: Es straffte sein Portfolio und brachte neue wettbewerbsorientierte Konzepte in den Handel. Darunter zum 50. Geburtstag des Endlosschrankes die Serie TIME in Kristallweiß. Es wurde als Angebot für alle entwickelt, die besonders schnell ihre neue Ausstattung des Schlafzimmers realisieren wollen. COR, die Tochterfirma von interlübke bietet eine zusätzliche Perspektive: Kunden finden zu jedem Produkt von interlübke bei COR Polstergruppen und Einzelsesseln, die perfekt harmonieren.

Produkte von interlübke wurden entworfen von team form ag, Peter Maly, Jehs + Laub, Interlübke, Werner Aisslinger, Rolf Heide, For Use, Rolf Heide, Peter Kräling, Gino Carollo und René Chyba, Gino Carollo, René Chyba, Prof. Wulf Schneider & Partner, Janke.Coste Design und Rolf Heide und Peter Kräling

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.interluebke.de .

Produkte von interlübke