Original images

Die italienische Firma Magis ist ein Spezialist für die Möbilierung öffentlicher Flächen und im Contract-Bereich z.B. für die Einrichtung von Geschäftsräumen in der Gastronomie. Das Sortiment besteht aus Bänken, Stühlen, Hockern, Tischen, Schubkästen, Regalsystemen, Kleider- und Schirmständern sowie Accessoires. Bei seiner Gründung 1976 war Magis noch ein Newcomer in der Möbelbranche. Heute gilt Magis als gigantisches internationales Designlabor, das Hochtechnologie in die Massenproduktion bringt. Die nötige Flexibilität für aufwändige Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten verschafft sich Magis dadurch, dass das Unternehmen keine eigene Fertigung unterhält. Diese entstehen in Zusammenarbeit mit weltweit führenden Designern. Darunter: Richard Sapper, Jasper Morrison, Stefano Giovannoni, Marc Newson, James Irvine, Konstantin Grcic, Ron Arad, die Brüder Bouroullecs und andere.

Zu den bekanntesten Produkten von Magis gehören: die Leiter „Step“ (1984) nach einem Entwurf von Andries und Hiroko van Onck und der Barstuhl „Bombo“ (1997) von Stefano Giovannoni. Der „Air-Chair” (2000) by Jasper Morrison. Er wurde in die Ausstellung des Musee national D’Art Moderne Centre Georges Pompidou in Paris aufgenommen. Mit dem „Chair_One“ (2003) brachte Magis das Material Aluminium in die sonst von Hochleistungskunststoffen dominierte Materialwahl der Kollektion. Er ist im Vitra Design Museum in Weil am Rhein ausgestellt. 2004 gründete Magis die Marke „Me Too Collection“ mit Spielobjekten und Möbel für Kinder zwischen zwei und sechs Jahren für den Außenbereich.

Produkte von Magis wurden entworfen von Ron Arad, Werner Aisslinger, Naoto Fukasawa, Marcel Wanders, Konstantin Grcic, Karim Rashid, Stefano Giovannoni, Oiva Toikka, Group Italia, Enzo Mari, Ronan und Erwan Bouroullec, Ronan Erwan Bouroullec, Stefano Giovanni und Javier Mariscal

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.magisdesign.com.

Produkte von Magis