Original moroso 152 32 1

Als konventionellen Polstermöbelhersteller gründete Agostino Moroso 1952 das Unternehmen Moroso im italienischen Udine, das heute in der zweiten Generation immer noch von der Gründerfamilie geführt wird.

Bereits seit über 50 Jahren arbeitet Moroso mit externen Designern zusammen. Mit heute rund 70 Handwerksmeistern pflegt Moroso weiterhin die Tradition eines hohen handwerklichen Qualitätsanspruchs, wandelte sich jedoch zu einem designorierten modernen Unternehmen, das seine handwerkliche Erfahrung mit Design, moderner Kunst und Mode zusammenbringt. Auch die Wahl der besten Lieferanten und hochwertigen Materialien sowie Forschung, Talent und Erfahrung gehören zu den Werten dieses Unternehmens, das im Laufe seiner stetigen Weiterentwicklung viele andere Produkten, Techniken und Materialien ins Angebot integrierte, das mit seinen Produkten den gehobenen Wohn- sowie den Objektbereich für die Indoor- sowie Outdoorausstattung abdeckt.

Zur Kreation neuer Designimpulse setzt sich Moroso seit Jahrzehnten mit den jeweiligen Gestaltungsstilen der Zeit auseinander. Und nicht zuletzt sucht Patrizia Moroso als Art Director des Unternehmens wie ein Talentscout stets nach jungen Kreativen für neue Projekte, die neben dem Möbeldesign auch auf anderen Gebieten wie Grafik, Bildhauerei und anderen Künsten oder im Modebereich tätig sind. Moroso arbeitet unter anderem zusammen mit den Designern Arne Quinze, Javier Marscal, Marcel Wanders, Konstantin Grcic, Clemens Weisshaar und Stefan Diez. Zu den Meilensteinen von Moroso gehört die Kollektion „Dinamic“ aus den 1980er-Jahren, die sich mit dem damals jungen italienischen Stil des „Boldismus“ auseinandersetzte. Mit Sitzmöbeln aus Dacron, Polyurethan und Kaltschaum ging Moroso auch neue Wege in der Materialwahl und Herstellungstechnologie. Zwischen Design und Funktion vermittelt beispielsweise der gleichsam aus einem Guss hergestellte Armlehnstuhl „Little Albert“ aus der „Victoria and Albert Collection“ nach einem Entwurf des Designers Ron Arad. Gefertigt ist er aus recyclebarem, durchgefärbtem Polyäthylen. Er ist licht- und wasserbeständig und kann für den Innen- und Außenbereich verwendet werden. Ron Arad designte für Moroso auch das Zweiersofa „Double Soft Big Easy“ und den Sessel „Soft Big Easy“, die ebenfalls zu Designklassikern avancierten. Sie haben eine Innenstruktur aus Stahl und sind aus unverformbarem Polyurethanschaum und Polyesterfaser gefertigt. „Double Soft Big Easy“ und „Soft Big Easy“ sind markante Requisiten für das Musikvideo zu dem Song „Scream“ von Michael Jackson im Duett mit seiner Schwester Janet. Die Regie führte Mark Romanek. Mit Kosten von rund 7 Millionen US-Dollar gilt das 1995 produzierte Musikvideo Scream bis heute als eines der teuersten, wenn nicht als das teuerste Musikvideo überhaupt. Zu den bekannten Produkten von Moroso zählt der Sessel „Victoria & Albert“, der Sessel „Take a line for a Walk“, das Sofa „Shanghai Tip“ und viele mehr. Moroso wird häufig in Objekten wie Hotels und Kreuzfahrtschiffen eingesetzt.    

Produkte von Moroso wurden entworfen von Patricia Urquiola, Ron Arad, Werner Aisslinger, Edward Van Vliet, Enrico Franzolini, Ross Lovegrove, Tord Boontje, Alfredo Häberli und Diesel Creative Team

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.moroso.it.

Produkte von Moroso