Original images

Design for passion“ lautet das Zentrale Motto des italienischen Möbelherstellers Zanotta.

Schon 1958, gerade vier Jahre nach der Unternehmensgründung in Nova Milanese begann das Unternehmen, sich einen Namen als bedeutender Impulsgeber des italienischen Möbeldesigns zu machen. Verantwortlich hierfür war unter anderem der Sitz „Mezzadro“ von 1957 nach einem Entwurf der Designer Achille und Pierluigi Castiglioni. Markant für deren Gestaltungsideen ist es, Bekanntes auf unerwartete Art neu zusammenzusetzen. Beim „Mezzardo“ war es ein regulärer Traktorsitz, der mit einer Flügelmutter an einem freischwingenden Bandstahlbogen als Untergestell befestigt wurde. Zur seitlichen Stabilisierung dient ein Querholz. Viele Produkte von Zanotta gehören wegen ihrer wegweisenden Gestaltung zu den Designsammlungen des Museum of Modern Art in New York und des Londoner Victoria and Albert Museum.

Darüber hinaus wurden Zanotta-Produkte mehrfach mit dem Compasso d’Oro ausgezeichnet. Darunter der Stuhl Tonietta nach der Gestalung von Enzo Mari. Zu den jüngsten Modellen zählen der Tisch „Uni“ des Designers Roberto Barbieri und der Container „Florence“ von Alfredo Häberli.

Produkte von Zanotta wurden entworfen von Roberto Barbiere, Lomazzi, Damian Williamson, Roberto Barbieri, Tito Agnoli und Salvatore Indriolo

Mehr Informationen finden Sie unter http://www.zanotta.it.

Produkte von Zanotta